Über FORTEC Group

Die FORTEC Group ist führender Anbieter von Einzelkomponenten und Systemen in den Bereichen Display Technology, Embedded Systems und Power Supplies und kann als einziges Unternehmen am Markt dieses Know-how auch zu integrierten Lösungen verbinden. Wir bieten das vollständige Leistungsspektrum – von der reinen Distribution, über die Entwicklung und Produktion bis zur Komplettlösung für das Industrie 4.0-Zeitalter.

Die 1984 gegründete FORTEC Group kombiniert die Stärke eines börsennotierten Wachstumsunternehmens mit der Flexibilität eines Mittelständlers. Unsere Organisation ist dezentral aufgestellt; die FORTEC Elektronik AG mit Sitz in Germering bei München agiert als Holding und treibt die Internationalisierung voran. Mittlerweile sind wir mit eigenen Standorten und Töchtern in Österreich, Großbritannien, der Schweiz, Tschechien und den USA vertreten.

Langfristige, partnerschaftliche Kundenbeziehungen

Alle Unternehmen der FORTEC Group eint ein Anspruch: Wir schaffen mit unserer Kompetenz und unserer Schnelligkeit einen nachhaltigen Nutzen für unsere Kunden aus allen Wirtschaftszweigen. So entstehen langfristige, partnerschaftliche Kundenbeziehungen auf Augenhöhe. Unsere Kunden treffen auf qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die Flexibilität, Verlässlichkeit und Transparenz eine Selbstverständlichkeit sind.

Wir leben die traditionellen Werte mittelständischer Unternehmen und verbessern auch so kontinuierlich unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit.

Wir sind „BIG ENOUGH TO COMPETE – SMALL ENOUGH TO CARE.”

Genau diese Mischung schafft eine gesunde Basis für nachhaltige Wachstum und eine attraktive Beteiligung unserer Eigentümer am Unternehmenserfolg.

Kennzahlen

FORTEC Group wächst nachhaltig

Die nachfolgenden Kennzahlen informieren über die Geschäftsentwicklung unseres Unternehmens in den vergangenen fünf Jahren:

Strategie

Nachhaltiges Wachstum im Fokus

Seit Gründung hat sich die FORTEC Group von einem Handelshaus zu einem Systemanbieter für industrielle Hightech-Produkte entwickelt. Heute sind wir in drei Wachstumsmärkten tätig: Display Technologies, Embedded Systems und Power Supplies. Immer häufiger verknüpfen wir unsere Kompetenzen und liefern unseren Kunden komplette Subsysteme.

Diese integrierte Lösungskompetenz schafft eine gute Basis für nachhaltiges Wachstum. Hinzu kommen drei weitere Faktoren:

  • Internationalisierung: Von einer starken Position in Deutschland heraus treiben wir systematisch unsere Expansion in ausländische Märkte voran. Mittlerweile ist die FORTEC Group in sechs Ländern mit eigenen Standorten vertreten
  • Akquisitionen: Gezielte Übernahmen dienen der Stärkung unserer technologischen Kompetenz sowie dem Ausbau unserer Marktstellung in einzelnen Ländern. 2018 übernahmen wir beispielsweise zwei Gesellschaften in Großbritannien.
  • Ausbau der digitalen Vertriebsaktivitäten: Unsere Stärke als Mittelständler liegt in dem engen Schulterschuss mit unseren Kunden. Zunehmend nutzen wir hier digitale Tools und können so zugleich Prozesse beschleunigen und die Effizienz erhöhen.

Es geht uns nicht um Wachstum um jeden Preis, sondern um profitables Wachstum. Die FORTEC Group macht seit mehr als 35 Jahren Gewinn. Der weiteren Stärkung der Ertragskraft dienen die folgenden vier Faktoren:

  • Ausbau des Lösungsgeschäfts: Der Verkauf kompletter Subsysteme aus Displays, Embedded Systems und Power Supplies schafft neue Margenspielräume sowie zusätzliche Wachstumschancen.
  • Vermehrte Innovationen: Im Zuge des Wandels zum Systemanbieter haben wir unsere Entwicklungskapazitäten systematisch ausgebaut. Heute bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für spezifische Herausforderungen unserer Kunden sowie eine wachsende Zahl eigener margenstarker Produkte an.
  • Vermehrte Zusatzleistungen: Wir ergänzen unsere technologischen Lösungen um Mechanik- Engineering- und Produktions-Knowhow und vertiefen damit auch bestehende Kundenbeziehungen und erschließen uns neue.
  • Ausbau des Projektgeschäfts: Die wachsende Lösungskompetenz in Verbindung mit einer Reihe von Zusatzleistungen erlaubt uns immer häufiger, ganze Projekte in eigener Regie abzuwickeln.

Neue Chancen im Internet der Dinge mit Industrie 4.0-Anwendungen

Welche Chancen sich der FORTEC Group durch eine Kombination ihrer Stärken eröffnen, lässt sich besonders gut im Zukunftsmarkt Industrie 4.0 erkennen. Schon heute bieten wir intelligente Netzteile an, die sich mit I2C- oder anderen Schnittstellen steuern und überwachen lassen. Hinzu kommen IoT Compact Panels mit Rasperry PI-Modulen, die eine perfekte Basis für Industrie 4.0-Anwendungen bieten. Das ist ein Anfang. Für die Zukunft sehen wir breite Anwendungsgebiete rund um die Gebäude- und Produktionsautomatisierung sowie das Smart Grid.

Diese Strategie wird es der FORTEC Group ermöglichen, auch in der laufenden Dekade nachhaltig zu wachsen. Zugleich federn die Kundennähe und die breite Aufstellung die Risiken von Konjunkturschwankungen ab und gewährleisten eine anhaltende Profitabilität selbst in einer Rezession.