Modulare Netzteile - maßgeschneiderte Lösungen für alle Fälle

Die Stromversorgungstrends der vergangenen Jahre hießen "distributed power architecture" oder "one voltage for all". Wurden davor oft Netzteile mit drei, vier oder mehr Ausgangspannungen eingesetzt, basiert das Systemdesign heute meist auf einem einspannigen AC/DC-Wandler mit 24 oder 48V, aus denen nachgelagerte Verarbeitungsstufen die von den Verbrauchern benötigten Spannungen quasi "vor Ort" erzeugen.

Und doch gibt es sie noch: die Anwendungen mit Bedarf an vielen, auch ungewöhnlichen Spannungen, für die sich der Designaufwand einer mehrstufigen Stromversorgung mit allen technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen nicht lohnt. Gerade sehr anspruchsvolle Systeme aus Medizin- oder Messtechnik mit ihren kleinen bis mittelgroßen Serien und besonderen Anforderungen an Qualität und Zuverlässigkeit finden bei den Standardnetzteilen oft keine rundum zufriedenstellende Lösung.

Modulare Netzteile können diese Lücke schließen. Hier eine Auswahl:

... und wir können noch viel mehr!

Auch wenn es nach Ansicht des Datenblatts trivial erscheint, sich die Wunschkonfiguration zusammenzustellen, bleiben doch manchmal Fragen offen.

Dafür haben Sie uns! Sprechen wir über Ihre Wünsche, zeigen Sie uns Ihre speziellen Herausforderungen und lassen Sie uns gemeinsam die optimale Lösung erarbeiten. Wir kennen die Produkte, wir wissen, was aus ihnen herauszuholen ist. Manch überraschendes Feature ist der Dokumentation nicht auf den ersten Blick zu entnehmen und vielleicht können unsere Applikationsexperten Ihren besonderen Wunsch schon durch eine kleine aber wirksame Modifikation erfüllen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!